Praxis Dres. Scholber, Fröhlich, Höbbel-Schnell

Eine Woche vor Pfingsten 2008 fegte der verheerende Zyklon Nargis über Burma hinweg. Über 2 Millionen Menschen im Irrawaddy-Delta hatten weder sauberes Trinkwasser noch ausreichend Nahrungsmittel oder gar medizinische Versorgung.
Humedica war mit medizinischen Hilfsteams, darunter auch Dr. Christian Scholber, und über 400 Kilogramm Medikamenten nach Rangun geflogen, um die lokale Partnerorganisation mit Medikamenten und deren Ärzteteams personell zu unterstützen.
Leider wurde Ausländern der Zugang in die am stärksten betroffene Region im Irrawaddydelta nicht gestattet, so dass die Hilfe heimlich erfolgen musste.
Jetzt liegt der Fokus auf der Unterstützung der Partnerorganisation, deren einheimische Mitarbeiter sich auch im Delta frei bewegen und mit mobilen Ärzteteams Hilfe leisten können.
Herr Dr. Scholber ist wohlbehalten und natürlich mit vielen Eindrücken nach Deutschland zurückkehrt.