Praxis Dres. Scholber, Fröhlich, Höbbel-Schnell

Schlaganfallvorsorge mit dem SRA-Screening

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis ein neuartiges, nicht belastendes und sehr aussagekräftiges Untersuchungsverfahren in der Schlaganfallvorsorge an.

Hierbei wird über eine einstündige EKG-Aufzeichnung anhand der gewonnenen Daten das Risiko für das Auftreten kurzfristiger Herzrhythmusstörungen (sogenanntes Vorhofflimmern) errechnet. Diese manchmal nur kurzfristigen Rhythmusstörungen entgehen oft den normalen Diagnosemethoden wie EKG oder Langzeit-EKG.

Jährlich erleiden 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Mehr als 50000 dieser Schlaganfälle werden durch Vorhofflimmern verursacht.

Wir haben somit ein weiteres sinnvolles Untersuchungsverfahren zur Verfügung, dass uns in der vorsorgenden Beratung unserer Patienten hilft. Es ergänzt sinnvoll die bestehenden Vorsorgeangebote wie zum Beispiel die Gesundheitsuntersuchung oder auch Durchblutungsuntersuchungen der hirnzuführenden Gefässe.

Die Kosten für diese Untersuchung werden von den meisten privaten Krankenversicherungen sowie von der KKH und der LKK getragen.